GREEN TEC
GREEN ENERGY
GREEN KEEPING
Referenzen
Impressum


 

+++aktuell++++aktuell++++aktuell+++aktuell+++aktuell+++aktuell+++aktuell+++aktuell+++aktuell+++aktuell++

  

Miscanthusabsatz leidet unter "niedrigem" Ölpreisniveau

 Der Ölpreis hat sich in 2015 auf das Niveau von vor 10 Jahren eingependelt. Die Hochpreisphase aus den Jahren 2011-2014 ist damit erstmal Geschichte. Die Wirtschaftlichkeit des Miscanthusanbaus hängt aber vor allem von der Entwicklung der Rohölpreise ab. Als Heizöläquivalent lässt sich der Einsatz von Miscanthus in Biomasseheizungen somit wirtschaftlich schwieriger darstellen.

 Bei aktuellen Heizölpreisen um die 0,65 € brutto ist die Investition in Biomasseanlagen im kleineren Leistungsbereich derzeit wohl nur aus ideologischen Gesichtspunkten zu begründen.

 

Hinzukommt die Änderung in der Bundesimmisionsschutzverordnung ab dem 1.1.2015 die eine deutliche Verschärfung im Ausstoß von Feinstaub für Biomasseanlagen vorsieht. Die neuen Richtwerte sind für Anlagen die nach dem 1.1.2015 in Betrieb gehen nur mit höherem technischen Aufwand zu erreichen.

Eine kurze Übersicht zur Änderung finden Sie hier:

http://www.bmub.bund.de/themen/luft-laerm-verkehr/luftreinhaltung/hintergrundinformationen-zur-novelle-der-1-bimschv/

 

Trotz aller Schwierigkeiten halte ich jedoch weiter am Thema Miscanthus fest. Ich bin auch weiterhin davon überzeugt dass der Miscanthusanbau im kleineren Umfang Ressourcen schont und vor allem den CO2 Ausstoß reduziert.

Hinzu kommt die Vorzüglichkeit als Pflanze für mehrjährige Wildäcker. 12 Monate im Jahr bietet Miscanthus Deckung und somit Rückzugsfläche für alle Wildarten. Auch hier leiste ich gerne einen Beitrag

 

 

 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit dieser Internetpräsens möchte ich meine Aktivitäten im "grünen Bereich" vorstellen.  Seit mittlerweile sechs Jahren beschäftige ich mich mit der Etablierung von "Gräsern" im Bereich der nachwachsenden Rohstoffe und mit der Optimierung des Einsatzes von Gräsern im Sport- und Gebrauchsrasen - aber auch auf landwirtschaftlich genutzten Flächen.

Nach meinem Studium der Agrarwirtschaft an der Fachhochschule Soest arbeite ich seit Juli 2005 hauptberuflich im Aussendienst bei der Deutschen Saatveredelung AG mit Sitz in Lippstadt           www.dsv-saaten.deHier bin ich verantworltich für die Betreuung von Kunden in Westfalen - Lippe, dem Münster- und Sauerland. Die DSV zählt zu den führenden Pflanzenzuchtunternehmen in Deutschland. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung neuer Pflanzensorten. Sie ist Basis für alle Tätigkeitsbereiche.  Vor allem die Züchtung und Vemehrung von Gräsern ist ein wichtiges Standbein des Unternehmens. Durch meine nebenberuflichen Aktivitäten möchte ich meine Beratungstätigkeit bei der DSV durch praktische Erfahrungen stützen.

Meine Aktivitäten habe ich in zwei Bereiche aufgeteilt:

"GREEN ENERGY" beschäftigt sich im wesentlichen mit dem Anbau und der Verwertung von Miscanthus giganteus - auch Elefantengras oder Chinaschilff genannt.

 "GREEN KEEPING" steht für meine Unternehmungen im Bereich der "klassischen" Gräser. Besonders die Pflege und Verbesserung von Sportrasenflächen aber auch die Erneuerung von Zier- und Gebrauchsrasen zählen hierzu. Bei den landwirtschafltich genutzten Flächen konzentriere ich mich vor allem auf die anspruchsvolle Instandhaltung von Pferdeweiden.   

Für alle Bereiche biete ich sowohl die praktische Durchführung der Maßnahmen wie auch die begleitende Beratung an. Und das von der Planung bis zur Fertigstellung.

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.....

gez. Bernd Fiedler  im Januar 2012

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

GREEN TEC, Bernd Fiedler, Bönninghausen Nr. 20a, 59590 Geseke  | fiedler@dsv-saaten.de; befie1978@web.de